Tapas, das innere Feuer

November, 2017 | Meyo House

Wenn es draussen wieder kalt wird und der Winter vor der Tür steht, bewegen wir uns automatisch weniger, ziehen die Schultern hoch und sind oft in einer leicht angespannten Haltung. Durch Yoga haben wir jederzeit und überall die Möglichkeit uns von Innen zu erwärmen und diese Spannung zu lösen. Regelmässige Praxis hilft zu dieser Jahreszeit unseren Kreislauf zu aktivieren, unser inneres Feuer aufrecht zu erhalten und wirkt sich auch positiv auf die Stimmung aus. Also ab auf die Matte, den inneren Schweinehund überwinden und nach dem Yoga das Lächeln auf dem Gesicht spüren. Finde deine Stunde hier.
Der Begriff Tapas stammt aus der Yogaphilosophie und bedeutet auf Sanskrit, der altindischen Sprache, Feuer oder Hitze. Es geht um das innere Feuer, für etwas brennen, etwas mit Leidenschaft machen, zum Beispiel Yoga. Eine regelmässige Yogapraxis wirkt sich auf den ganzen Körper und Geist aus und schon nach kurzer Zeit merken wir einen Unterschied. Wir können leichter entspannen, schneller den Kopf ausschalten und fühlen uns im Herabschauenden Hund wohler. Jetzt im Winter kann man Tapas auch als wärmendes Feuer verstehen, dass wir durch Yoga in uns hineinbringen und uns so vor der Kälte schützen. Auch hier können wir das durch Yoga erreichen, durch einen dynamischen, fliessenden Stil. Jederzeit und überall, sei es am Morgen zum Aufwachen oder gemeinsam in der Gruppenstunde. Probiere es selber aus - wir freuen uns mit dir durch den Winter zu fliessen und gemeinsam den Yogaweg zu gehen.

KONTAKT

Meyo House Yoga Basel

Lindenberg 8

Im 2. Stock

4058 Basel

 

078 303 3322

info@meyohouse.com

 

Besuche uns auf facebook und Instagram

ANFAHRT STUDIO

ÖV:

bis Wettsteinplatz, Tram Nr 2,

Bus Nr 31, 34 

bis Rheingasse mit Tram Nr 6, 8, 14, 17, Bus Nr 34

 

Parkmöglichkeiten:

Im Parkhaus Rebgasse

 

Den Innenhof durchqueren und beim Haus Nr 8 reingehen, 2. Stock rechts.