Einige Worte zur Meditation

Januar, 2018 | Claudia Stoecklin

Was ist Meditation und was kann sie?

 

Meditation ist mitunter das Beste, was mir je passieren konnte.

In der Meditation geht es um Emotionen und Gefühle und nicht wie manch einer denkt um schönes Sitzen oder um Räucherstäbchen. Es geht auch nicht um eine neue Glaubensrichtung, die du dir aneignen musst und du musst auch nicht deine eigene verleugnen. Es geht allein darum, dass du dir in der Stille zuhören lernst und allmählich verstehst, was alles ununterbrochen in deinem Kopf/Körper los ist und was die Folgen davon sein können.

Folgen wie Angst und Panik, Wut, Zorn und Schmerzen werden durch die Meditation weniger oder sie verschwinden ganz, je mehr du verstehst was dein Kopf und dein Körper dir mitteilen. Das ist ein grosses Geschenk, und du verstehst, dass deine Vergangenheit nicht rückgängig gemacht werden kann. Du kannst sie aber in dir integrieren, damit du damit leben kannst.

 

In der Meditation geht es um Gefühle und Emotionen, wir alle kennen sie. Sie können schön sein und uns glücklich machen oder sie können uns in ein tiefes, schwarzes Loch ziehen. Was wir lerne müssen zu verstehen ist, dass alle Gefühle und Emotionen vergänglich sind, sie haben keinen Bestand, der für immer anhält. Nur wenn wir uns an die Gefühle und Emotionen hängen und ihnen jeden Tag einen Anlass geben sich wieder und wieder zu manifestieren, nur dann sind sie so präsent, dass wir das Gefühle bekommen, dass sie nie mehr gehen würden, dass das Leben sich nie mehr ändern würde. Diesem Trugschluss wollen wir auf die Schliche kommen und dafür ist die Meditation mitunter das beste Instrument, das dir dabei hilft, diesen Prozess zu verstehen und ihn dann in Luft aufzulösen.

 

Claudia Stoecklin

 

Erfahre mehr zu unserer Autorin und über ihre Fotografien unter www.claudiastoecklin.com



KONTAKT

Meyo House Yoga Basel

Lindenberg 8

Im 2. Stock

4058 Basel

 

078 303 3322

info@meyohouse.com

 

Besuche uns auf facebook und Instagram

ANFAHRT STUDIO

ÖV:

bis Wettsteinplatz, Tram Nr 2,

Bus Nr 31, 34 

bis Rheingasse mit Tram Nr 6, 8, 14, 17, Bus Nr 34

 

Parkmöglichkeiten:

Im Parkhaus Rebgasse

 

Den Innenhof durchqueren und beim Haus Nr 8 reingehen, 2. Stock rechts.